Projektmitarbeit

Wir suchen eine zuverlässige, belastbare, gerne technik-, internet- und zahlenaffine Person für die Unterstützung der allgemeinen Projektarbeit. Es handelt sich um 12-16 Stunden in der Woche.

Aufgaben können je nach Qualifikation sein:

>Recherche nach verschiedenen Themen und Schreiben von Texten

>Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit und Social Media

>Antidiskriminierungsarbeit, Auseinandersetzung mit Transfeindlichkeit, Öffentlichkeitsarbeit in diesem Bereich

>Arbeiten mit Excel, Power Point, open office-Produkten, Word Press u.a.

>gestalterische Aufgaben z.B. Arbeiten mit Canva

>Unterstützung bei Projektanträgen und Verwaltung von Projekten

>Zuarbeiten für die Arbeitsbereiche Beratung und Bildung

Bezahlung in Anlehnung an den öffentlichen Tarif. Arbeitsorte sind Home Office und Preetz.

Die Stelle eignet sich sowohl für trans*, als auch für Cispersonen. Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen, die mit trans*Themen vertraut sind. Außerdem wünschen wir uns Offenheit und Lernbereitschaft, den genuinen Wunsch, trans*Personen zu unterstützen, und Identifikation mit den Zielen von trans*support.

Wir freuen uns über zeitnahe Bewerbungen von Personen, die unser Anliegen: die Unterstützung von trans*Personen, teilen! Bitte schicken sie ihre Bewerbungsunterlagen einschließlich Referenzen in einem pdf-Dokument an vorstand@transsupport de

Bitte beziehen sie sich in ihrer Bewerbung auf die Stellenausschreibung! Fragen bitte an Herrn Samuel Niehaus: sammy@transsupport.de

__________________________________________________________________________________

Wissenschaftliche Mitarbeit und Praktikum im Projekt „Aufbau von Beratung für trans* Geflüchtete in Schleswig-Holstein“

In Schleswig-Holstein leben derzeit so viele Geflüchtete wie noch nie. Wie viele davon trans* sind, ist nicht bekannt. Aus unserer Beratungspraxis wissen wir, das trans*Geflüchtete mit komplexen sozialen und gesundheitsbezogenen Problemen konfrontiert sind, massiver Diskriminierung ausgesetzt sind und keine angemessene professionalisierte Hilfe bekommen. Im Projekt „Aufbau von Beratung für trans* Geflüchtete in Schleswig-Holstein“ soll mittels einer kleinen Studie eruiert werden, wie die Situation von trans*Geflüchteten in Schleswig-Holstein derzeit ist. Dazu gehen wir an Orte, an denen trans*Geflüchtete sind, und sprechen mit ihnen. Wir möchten herausfinden, womit diese Menschen konfrontiert sind, womit sie zu kämpfen haben und welche Verbesserungen es braucht. Welche Angebote soll trans*support mittel- und langfristig in Schleswig-Holstein etablieren? Welche Kompetenzen brauchen wir dafür? Wer sind unsere möglichen Kooperationsinstitutionen? Wer kann den Aufbau einer solchen Struktur langfristig finanzieren? Auf der Grundlage der Ergebnisse dieser Studie sollen Maßnahmen für die zukünftige Arbeit von trans*support mit und für trans*Geflüchtete in Schleswig-Holstein entwickelt werden.

Die Stelle

>Arbeitsort: Home Office, Preetz, verschiedene Orte in Schleswig-Holstein für Interviews und Befragungen

>Arbeitszeit: 10 Stunden/wöchentlich n.V. (evt. etwas weniger), befristet vom 1.6.24 bis 31.1.25 (Folgeprojekt möglich, aber derzeit unklar)

>Vertragsart: sozialversicherungspflichtige Beschäftigung

>Vergütung: 712 € ANB/Monat bei 10 h / Woche

Wir haben außerdem die Möglichkeit, ein*e Praktikant*in in diesem Projekt aufzunehmen! Konditionen nach Absprache.

Aufgaben

> Design einer kleinen, praxisorientierten Studie

> Durchführung der Studie

> Auswertung und Verschriftlichung der Ergebnisse

Wir wünschen uns:

> Befähigung zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten und zur Durchführung dieses Projekts in weitgehender Eigenregie nach Einarbeitung/Einweisung (es gibt eine*n Teamkolleg*in und einen Einweiser)

> Neugierde und Interesse an der „Untersuchungsgruppe“ und der genuine Wunsch, mit ihr und für sie zu arbeiten

> gerne multilingual, z.B. deutsch oder englisch plus weitere Sprachen (arabisch, russisch, französisch, somali, yoruba, kurdisch, andere Sprachen)

> gute Kenntnis von trans*Lebenswelten von Vorteil

> gute Kenntnis von Lebenssituationen Geflüchteter von Vorteil

> schnelle Auffassungsgabe

> Eigenständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Organisationsstärke

> hohes Maß an Feinfühligkeit und Belastbarkeit

> Anpassungsbereitschaft an Menschen in schwierigen Lebenssituationen und an ungewöhnliche Arbeitssituationen

> gerne Erfahrung in Interviewsituationen, in der Beratung oder Psychotherapie (kein Muss)

> Identifikation mit den Zielen von trans*support

Wir bieten:

> die Chance, Verantwortung zu übernehmen

> Weiterbildung, Teilnahme an Seminaren, Workshops und Fortbildungen

> die Chance, sich in neue Arbeitsgebiete einzuarbeiten

> Supervision und Intervision

> bei Eignung und Interesse die Möglichkeit der langfristigen Einbindung bei trans*support

> bei Eignung und Interesse Unterstützung bei der Ausbildung in trans*PeerBeratung

> Mitgestaltung eines diskriminierungs- und barrierearmen Arbeitsumfeldes

Alle Ausbildungswege und Lebens(ver)läufe sind willkommen. Wir möchten insbesondere Personen mit Fluchthintergrund und / oder Transhintergrund explizit auffordern, sich zu bewerben!

Wir freuen uns über zeitnahe, aussagekräftige Bewerbungen inklusive Referenzen, zusammengefasst in einem pdf-Dokument, an: vorstand@transsupport.de.

Bewerbungen von Praktikant*innen bitte ebenfalls an vorstand@transsupport.de

Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf die Stellenausschreibung!

Fragen bitte an Herrn Sammy Niehaus: sammy@transsupport.de

__________________________________________________________________________________

Ausbildung in professionalisierter trans*peer-Beratung, Schwerpunkt Antidiskriminierungsberatung

Trans*-peer-Beratung ist ein eigenständiger, qualifizierter und anspruchsvoller Beruf mit Zukunft. Damit trans*Personen jetzt und in Zukunft angemessen und professionalisiert beraten werden, bieten wir eine Ausbildung in trans*-peer-Beratung für trans*Personen an.

Vertragsart: Ausbildungsvertrag

Kosten: nichts. Der Ausbildungsvertrag regelt die Anzahl der Ausbildungsstunden und der Praxisstunden

Dauer: 12 Monate bei 20-30 Stunden/Monat

Voraussetzung: trans* / abinärer Hintergrund, Fähigkeit zur und Interesse an Selbstreflektion, ausreichend deutsche und englische Sprachkenntnisse, um wissenschaftliche Texte lesen zu können, Belastbarkeit, Identifikation mit den Zielen von trans*support, Interesse an langfristiger Zusammenarbeit im Beratungsteam von trans*support.

Bestandteile der Ausbildung:

> Selbstreflektion, teilweise eigeninitiativ

> Theorie- und Recherchearbeit, teilweise eigeninitiativ

> Beobachten von Beratungen und Gruppen, Dokumentation

> Praxisstunden

> regelmässige Teilnahme an Inter- und Supervision

> Teilnahme an einer Fortbildung des Bundesverband Trans*

Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Referenzen, zusammengefasst in einem pdf-Dokument, an: sammy@transsupport.de.

Fragen bitte an Herrn Sammy Niehaus: sammy@transsupport.de

__________________________________________________________________________________

Leitung und Coleitung einer trans*-Kinder- und Jugendgruppe (zwei Stellen)

Die Stellen

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für die Entwicklung eines trans*-Kinder- und Jugendprojekt zwei peerPersonen (trans* und/oder abinär/agender/genderfluid).

Zunächst geht es um für die Leitung und Co-Leitung einer Gruppe für 0 bis circa 18jährige trans*, abinäre, gendefluide Personen und Personen in entsprechenden Selbstfindungsprozessen. Diese Gruppe trifft sich einmal im Monat für zwei Stunden. Um die Gruppe herum sollen nachhaltige, professionalisierte Strukturen für die Unterstützung von minderjährigen trans*Personen aus ganz Schleswig-Holstein geschaffen werden. Es ist möglich, diese Stellen mit weiteren Positionen bei uns zu verbinden.

Leitungsposition: circa 10 Stunden im Monat, Honorar 150€/Monat

Coleitung: circa 3-5 Stunden im Monat, Honorar 50€/Monat

Dieses Projekt wird für zunächst ein Jahr von der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung gefördert.

Wir bei trans*support legen Wert auf enge Zusammenarbeit in einem professionellen Team mit einer vertrauensvollen Atmosphäre. Wir verbessern ständig und aktiv unsere Arbeitsorganisation und unsere Kommunikation. Wir unterstützen bei der Einarbeitung und bei der Projektentwicklung.

Die Aufgaben

> Leitung / Co-Leitung einer Gruppe für trans*Kinder und Jugendliche, einmal monatlich in Kiel, Planung und Evaluation der Treffen

> Austausch mit Eltern und anderen An- und Zugehörigen

> darauf aufbauend Einarbeitung in die Thematik und Entwicklung von nachhaltigen Unterstützungsstrukturen für minderjährige trans*Personen in SH

> Kontakt und Austausch mit anderen Institutionen und bundesweiten trans*Strukturen

> regelmässige Teilnahme an Teambesprechungen, Intervision und Fortbildungen

Wir wünschen uns:

> zwei trans* und/oder nichtbinäre/agender/genderfluide Person

> Erfahrung in/mit trans*Strukturen

> sehr gute Kenntnis von trans*Lebenswelten

> pädagogische Ausbildung, Studium der Sozialen Arbeit/Psychologie/Geisteswissenschaft oder vergleichbar, evt. alternativ: in entsprechender Ausbildung befindlich oder einschlägige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, oder vergleichbare Qualifikation

> Einfühlungsvermögen und Interesse an Kindern und Jugendlichen, Spaß an der Arbeit mit der Zielgruppe

> Zuverlässigkeit, Loyalität, Kommunikationsstärke und Offenheit

> Teamplayer*in und Anpassungsbereitschaft

> Belastbarkeit und konzentrierte Arbeitsweise

> Verantwortungsbewusstsein und Lust an Verantwortungsübernahme

> Identifikation mit den Zielen von trans*support

Wir bieten:

> Mitarbeit beim Ausbau von langfristig tragfähigen trans*Strukturen in Schleswig-Holstein

> die Möglichkeit, etwas Neues zu entwickeln und Visionen und Ideen zu verwirklichen

> die Chance, Verantwortung zu übernehmen

> in-house-Intervision, Supervision und Weiterbildung

> bei Interesse und Eignung die Möglichkeit, sich in weiteren Bereichen bei trans*support einzubringen

> die Chance, sich in neue Arbeitsgebiete einzuarbeiten

> eine enge und gerne langfristige Einbindung in ein kleines, sehr motiviertes Team

> Einbindung in bundesweite trans*Strukturen

> Mitgestaltung eines diskriminierungs- und barrierearmen Arbeitsumfeldes

Für die Stellen ist die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses erforderlich!

Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbungen inklusive Referenzen, gerne zusammengefasst in einem pdf-Dokument, an: vorstand@transsupport.de.

Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf die Stellenausschreibung!

Fragen bitte an Herrn Sammy Niehaus: sammy@transsupport.de oder 01575 / 36 28 533

_________________________________________________________________________________________

Übersetzungen

Wir möchten unseren Gender Teddy in möglichst viele Sprachen übersetzen, damit möglichst viele Menschen etwas davon haben. Dafür suchen wir Übersetzer*innen (trans* oder cis), die sich sehr gut mit gendersensibler Sprache auskennen. Insbesondere die Sprachen Farsi, Arabisch, Türkisch und Französisch sind derzeit interessant, andere Sprachen können auch gerne angeboten werden.

Auf ehrenamtlicher Basis, evt. ist eine Aufwandsentschädigung oder ein Honorar möglich. Schreib uns gerne an: vorstand@transsupport.de, wenn du hier unterstützen kannst.

_________________________________________________________________________________________

Bildungsreferen*innen, Honorarbasis

Unsere Bildungsveranstaltungen für veschiedene Zielgruppen sind recht gefragt und wir möchten gerne neue Bildungsreferent*innen rekrutieren und ggf. auch ausbilden. Dafür suchen wir peerPersonen (trans*, nichtbinär, genderfluid, etc.), die ausreichend Allgemeinbildung und eine solide Wissensgrundlage zu trans* und trans*Lebenswelten mitbringen, gerne transitionserfahren. Wir freuen uns über bereits vorhandene Erfahrung in der Bildungsarbeit und wir arbeiten euch ein. Wir freuen uns besonders über trans*Personen aus Schleswig-Holstein und hier lebende trans*Personen. Anbindung an vorhandene Strukturen (LGB oder trans*) ist explizit nicht nötig. Arbeitsaufwand und Tätigkeitsschwerpunkte nach Absprache, wobei auch Eigenakquise betrieben werden kann.

Wir wünschen uns

>fachkundige peerPersonen mit solider Wissensgrundlage zu trans*, insbesondere trans*Lebenswelten, gerne auch mit Schwerpunktthemen

>Identifikation mit den Zielen und der Grundhaltung von trans*support und hohe intrinsische Motivation

>intersektionale Grundhaltung und die Fähigkeit, weltanschaulich neutral und diskriminierungskritisch zu agieren

>Freude daran, vor anderen Menschen zu sprechen, sich zu präsentieren, auch mal auf einer Bühne zu stehen, andere zu begeistern und mitzureissen

>gerne Erfahrung in der eigenständigen Aufbereitung von praktischem und theoretischem Wissen für unterschiedliche Zielgruppen und in der Vermittlung von sensiblen Wissensinhalten

>Diskussionsfreudigkeit, intellektuelle und menschenfreundliche Herangehensweise

>Offenheit für sensible und schambehaftene Themen, z.B. Sexualität, Operationen, Diskriminierung

>Belesenheit und viel Freude am Lesen von akademischer Fachliteratur (deutsch und englisch) und an eigenständiger Weiterbildung

>Neugierde für und Interesse an der Teilnahme an Workshops, Seminaren, Fortbildungen und der Mitarbeit in regionalen und bundesweiten trans*Strukturen

>und ganz besonders: Zuverlässigkeit, Resilienz und Belastbarkeit

Wir freuen uns über aussagekräftige Bewerbungen inklusive Lebenslauf und Referenzen, gerne zusammengefasst in einem pdf-Dokument, an: vorstand@transsupport.de.

Bitte beziehen Sie sich in Ihrer Bewerbung auf die Stellenausschreibung!

Fragen bitte an Herrn Sammy Niehaus: sammy@transsupport.de oder 01575 / 36 28 533

_________________________________________________________________________________________

Ehrenamtliches Engagement

Es gibt immer wieder Möglichkeiten für trans* oder cis Personen, sich in den verschiedenen Bereichen Bildung, Jugend, Schulworkshops, Öffentlichkeit/Webseite/Instagram und/oder Bürotätigkeiten/Verwaltung ehrenamtlich und qualifiziert/qualifizierend zu engagieren. Die Arbeit in den einzelnen Bereichen ist unterschiedlich anspruchsvoll und voraussetzungsreich. Wenn Du Interesse hast, schreib gerne eine Email an hallo@transsupport.de, in der Du Dich vorstellst und die Beweggründe für Dein Interesse darlegst. Wir sind neugierig!

Cispersonen (=Personen, die nicht trans* sind)

Du bist ein*e zuverlässige*r Unterstützer*in, findest trans*support gut und möchtest uns helfen? Schreib uns gerne, wer Du bist, was Du kannst und was Du gerne machen würdest. Wir brauchen Euch und Eure Unterstützung! Bitte sei transparent und lass uns direkt wissen, das Du cis bist.